Warum buchen Frauen einen Callboy?

Einen Mann mieten?
Dieses Thema beschäftigt viele Menschen.

Für einen Mann bezahlen? Warum?
Habe ich einen Partner, kann dieser meine Wünsche erfüllen, oder doch nicht?

Frauen ticken anders als Männer, sie sind wählerischer. Über geheime Wünsche zu sprechen, fällt generell, einem Fremden gegenüber manchmal viel leichter, als dem eigenen Partner.

Manchmal sind es aber auch besonders offene Paare, die neue Impulse und Erfahrungen in Ihrem Leben erfahren möchten. Paare die sehr stabile Beziehungen führen und deshalb dem Partner/der Partnerin eine neue Erfahrung mit einem Callboy gönnen. Sie genießen es wenn es der Partner/die Partnerin genießt.

Männer, die ein Callgirl buchen, wollen meist schnelle Befriedigung. Single Frauen allerdings sehnen sich oftmals nach Zärtlichkeit, Nähe, Verständnis und nach tiefgründigen Gesprächen.
Sex kommt erst an zweiter Stelle, gehört aber auch meistens zum perfekten Date.

Natürlich gibt es auch Frauen, die mit ihrem Callboy ihre Fifty-Shades-of-Grey-Fantasien ausleben wollen. Auch das ist nichts Verwerfliches.

Gründe für das Buchen eines Callboys/Escortmannes gibt es viele:
Der Ehepartner vergnügt sich außerehelich,
die Frau ist in ihrem Alltag mit Kindern, Haushalt, Beruf gefangen oder aber auch die Trennung von einem Partner können Frauen veranlassen, einen Callboy, eine Schulter zum Anlehnen, zu buchen.
Ehemänner buchen auch “einen Mann für bestimmte Stunden“ als Geburstagsgeschenk für ihre Liebste.

Cuckold Fantasien sind nach vorheriger Absprache mit dem Callboy möglich auszuleben.
Einen Callboy, einen Escorter, zu buchen, kann viele Gründe haben. Es handelt sich hier um eine besondere Dienstleistung, die in jedem Fall diskret und sehr persönlich abläuft. Vielleicht auch über Lebenskrisen hinweg helfen kann wenn der Escortmann genug Lebenserfahrung mit sich bringt.

1 Antwort
  1. Anonym sagte:

    Warum buchen Frauen einen Callboy?
    Ganz einfach. Sie wollen einmal aus dem Alltag ausbrechen und einen Menschen treffen, der sie versteht und der Frau zuhört. Wenn der Callboy etwas von seinem Job versteht, dann ist er so etwas wie ein Therapeut. Er soll das nicht mehr vorhandene Selbstwertgefühl einer Frau (wenn es der Fall ist) wieder aufbauen, ihr das Gefühl geben, dass sie einzigartig ist und ihr sagen, dass sie schön ist und zwar so, wie sie ist. Eine Frau muss nicht perfekt sein, aber durch Instagram und Co glauben wir Frauen immer, dass wir nur geliebt werden, wenn wir aussehen wie ein Supermodel. Ein guter Callboy zeigt der Frau, dass sie sich fallen lassen kann. Die meisten Frauen sehnen sich nach guten Gesprächen, die sie aus der Partnerschaft nicht (oder von früher) kennen und erst dann kommt der zweite Schritt. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Ich kenne Frauen, die sich mit 31 Jahren diese Dienstleistung gegönnt haben, weil es in der Partnerschaft nicht gut lief. Ein weiterer Grund ist – Frauen brauchen so etwas wie ein Sicherheitsnetz. Bei einem Callboy weiss sie, dass er verhütet, das es eine einmalige Sache ist, er ist gepflegt und vor allem ist er diskret. Er kennt alle Facetten einer Frau, kennt sich in Sexualpraktiken aus, er ist redegewandt und charmant. Eben das, was die meisten Frauen daheim nicht (mehr) bekommen.
    Es gibt aber auch Frauen, die einfach neugierig sind, Geld haben und den Mythos “Callboy” einfach mal ausprobieren wollen, um zu sehen, was ist denn so besonders bei einem Treffen. So unterschiedlich Frauen ticken, genau so unterschiedlich sind die Gründe für die Buchung eines Callboys.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.